Vom Kirschbaum zum Trapistenkloster

Es gibt 4 große Biernationen - Belgien ist eine davon. Außergewöhnliche Biere in der digitalen Bierverkostung.

Belgisches Bier im Online Biertasting


Obwohl Belgien ein verhältnismäßig kleines Land ist, liegt es beim Thema Biervielfalt ganz weit vorne. Belgische Biere überraschen mit ihrer Komplexität in Stärke, Säure und Bitterkeit und bieten alle Farben, Aromen und Alkoholgehalte. Ob obergäriges und untergäriges Bier, Spontan- und Mischgärung, von hell bis dunkel oder von fruchtig bis sauer ... hier ist für jeden etwas dabei. Woran liegts? Anders als in Deutschland sind die belgischen Brauer nicht dem Reinheitsgebot verpflichtet, da bilden schon mal eingelegte Kirschen die Basis für ein „saures“ Kriek Lambic-Bier. 

1.500 Biermarken und mehr als 700 verschiedene Sorten überzeugten sogar die UNESCO Belgisches Bier in die Liste des immateriellen Kulturerbes aufzunehmen. Beim Online Tasting Belgische Biere geben wir einen fundierten Einblick in den Geschmacksreichtum und verkosten Spezialitäten dieser traditionsreichen Bierkunst. Je nach Saison und Verfügbarkeit probieren wir eine erfrischende Geuze, ein traditionsreiches Trappisten-, naturtrübes Wit-, oder flämisches Rotbier. Das Tasting Belgische Biere ist für alle geeignet, die keine Angst haben vor ungewöhnlichen, aber immer spannenden Geschmackserlebnissen.

 

Die wichtigsten belgischen Bierstile die von BierUndMünchen verkostet werden:

 

Trappistenbier

Diese Biere dürfen nur von Mönchen hergestellt werden und so es es nur sechs Brauereien in Belgien erlaubt den Namen Trappistenbier zu verwenden.

Durch den Einsatz von App's und Websiten können Biere von den Biertrinkern bewertet werden. Eines der Trapistenbiere hat es geschafft, das Bier mit dem höchsten Punktwert zu werden, das Westvleteren 12. Die Mönchsbrauerei macht aber auch alles richtig, was das Marketing angeht. Ich glaube zwar nicht, dass dies Absicht ist, aber es wirkt. Der Verkauf findet nur an wenigen Tagen und mit Voranmeldung statt. Dazu gibt es eigentlich keinen Verkauf über das Internet. Natürlich gibt es Wiederverkäufer, das Bier kann dann aber schnell mal 20 Euro kosten (für 0,25 l). Dazu hat die Flasche kein Etikett, alle Angaben passen auf den Kronkorken.

Die drei wichtigsten Kategorien bei den Trapistenbieren sind:

(Anmerkung: trotz der Verlinkung auf den Shop stehe ich in keiner Geschäftsbeziehung und bekomme auch kein Geld).

Dubbel
Starke Farbe, Noten von Lakritz, Dörrobs, Pflaumen liegen in der Nase. 6 % Alkohol sind keine Seltenheit

Tripel
Ein Tipp für die Blindverkostung: Obwohl die einzelnen Biere vom Geschmack relativ nah beieinander sind, ist der Hinweis auf das Tripel immer ein Helleres Bier sein muss.
Das Tripel ist im Gegensatz zu seinen beiden Geschwistern ein helleres Bier, dafür mit mehr Alkohol. Hier liegen wir meistens bereits bei über 7 %.

Quadrupel 
Das Quadrupel ist wieder ein dunklerer Bierstil. Die sehr sehr süßen Noten, starker Hefeeinschlag und der starke Geschmack nach getrockneten Pflaumen oder Datteln sind für einige schon zu heavy. 





 

Witbier 

ist ein meist ungefiltertes und trübes Weizenbier mit Noten von Koriander und Orangenschalen.

 

Lambic (Lambiek) 

ist ein schönes kupfer- bis bernsteinfarbenes Bier, das durch Spontangärung entsteht. 

 

Geuze (Geuze Boon) 

Die Geuze wird durch die Mischung von jungem und altem Lambic Bieren hergestellt.

 

Spezialbiere

Die Kategorie für den großen Rest der sich nicht genau zuordnen lässt.