Locations zum Biertrinken 

Bier selber verkosten? Aber wo? Hier sind einige Tipps aus München, Deutschland und der Welt!

Oder jederzeit in einem Hotel oder einer Eventlocation in München bei BierUndMünchen.

Die Monaco Coffe

Ein lecker Weißbier von Tilmans trinken und dabei den Blick über die Stadt genießen? Dabei dann gleich noch ein Trachtenhemd shoppen? Das geht im 4. Stock des Ludwig Beck. Dort gibt es leckere Panini, guten Kaffee oder auch Weißbier von Tilmans oder ein helles von Augustiner. Wer einen Kir Royal trinken will, kann das für unter 4 Euro. Der Blick ist der Hammer. Der Name der Trachtenmarke geht auf die legendäre Serie "Monaco Franze - Der ewige Stenz" zurück. Eine schöne Serie um das Leben in München und um den Hallodri Franz Münchinger.


Bierkristall 

Steigenberger Hotel München

Das Hotel ist nicht im Zentrum gelegen, aber dennoch eine Reise wert. Immerhin ist die Lage ja noch innerhalb des mittleren Rings. :)

Das Gebäude ist sehr edel und modern. Die Bar schaut sehr cool aus. Der Innenausstatter hatte ein Händchen für das Thema Bier, ohne dabei eine Craftbier-Bar sein zu wollen. Es ist weiterhin eine Bar in einem Hotel. Von der Decke hängen lauter Bierflaschen herunter, das Bier wird in einem abgeschlossenen aber einsichtigen Raum gekühlt, dem Bierkristall.

Der Welnessbereich ist übrigens auch an das Thema Bier angelehnt. Sauniert wird in einem Bierfass. Wenn das mal nichts ist! Nach dem Saunagang das Trinken nicht vergessen.

Die Karte ist umfassend, die Bedienung sehr freundlich. Die Preise sind nicht die günstigsten, aber wir sollten zugunsten aller eh weg von "Geiz ist ..."

Adresse: Steigenberger Hotel, Berliner Straße 85

In Google-Maps anzeigen

Schlossbrennerei Tegernsee

Super lecker. Klar, das Bräustüberl am Tegernsee ist urig... Wenn Du es etwas ruhiger magst, dann geh mal in die Schlossbrennerei. Hier wird sogar Schnaps gebrannt. Ich habe noch nie so eine schnelle Küche gesehen.

Der Kaiserschmarrn war super. Bock und Doppelbock liegen übrigens nur 0,2 % auseinander. Der helle Bock ist idealtypisch für einen hellen Bock. Das dunkle: ein Traum. Wie Kaffee vom Dinzler. Nur kalt.

Schiller Bräu

Seit 2017 wird in der Schillerstraße nahe dem Hauptbahnhof gebraut. Gleich am Eingang befinden sich die Kupferkessel, in denen gebraut wird. Die Biere sind bodenständig-bayrisch. Wer hippe IPAs mit dem neuesten Hopfen will ist hier falsch. Es gibt Weißbier, Dunkles und Helles und wechselnde Spezialitäten. Ich hatte den dunklen Doppelbock "Krampus". Lecker!

Das Ambiente ist modern aber nicht "Hipsterisiert".

Angeschlossen ist ein Hotel der Lindner Gruppe. Diese betreiben mehrere Hotels mit "Braustuben"

Essen ist nicht ganz billig aber eine große Menge in 👍 Qualität.

Reservieren wird empfohlen.


hoppe bräu

Hoppe Bräu

Ein kleiner Ausflug ins Münchner Umland lohnt sich immer, wenn man es dann mit einer Brauereibesichtigung verbinden kann, dann ist es gleich doppelt gut. 


Die Brauerei

Hoppe Bräu gibt es ja schon etwas länger, nämlich seit 2013. Die Brauerei wurde aber erst im April des Jahres 2019 in Waakirchen eröffnet. Zuvor war die Brauerei eine sog. Gipsy-Brauerei. Der Brauer Markus Hoppe braute in Brauhäusern, die freie Kapazitäten hatten.  

Gelernt hat Markus Hoppe das Brauein in der Region bei den Maxelrainern. 2010 begann er im Rahmen einer Garagenbrauerei mit den ersten Suden. Nach der Ausbildung zog es Markus Hoppe in die Ferne auf die Insel Mauritius wo er als Brauer eine Brauerei aufbaute und viel Wissen sammelte.

Mit viel neuem Wissen im Gepäck ging es dann wieder zurück nach Bayern. Schritt für Schritt und mit viel Arbeit ist das Hoppe Bräu nun in seiner eigenen Brauerei angekommen. Und die neue Brauerei kann sich sehen lassen.


Es gibt mittlerweile immer wieder Brauereiführungen, vor dem Haus kann der geneigte Biertrinker in der Sonne sitzen und das leckere Bier genießen. Dabei gibt es nicht nur ausgefallene Biere und den letzen Schrei aus dem Bereich des IPA-Universums, sondern auch bodenständige leckere bayrische Biere. Die Zapferei hat eine kleine aber leckere Karte. Es sind Klassiker aus der Wirtshausgastronomie ebenso dabei wie etwas für den kleinen Hunger.